Fliehkraftregler

Motor-Vergaser-Antrieb
Benutzeravatar
Genua09
Beiträge: 26
Registriert: 05.07.2018, 19:19
Wohnort: 👍 Ost Westfalen Lippe 😊

Fliehkraftregler

Beitrag von Genua09 »

einen guten Abend an die Heinkel Gemeinde
aus einem Nachlass habe ich drei Fliehkraftregler BOSCH in einzelnen Teilen erhalten. Ich möchte diese komplett Überholen, mit der Grundplatte, den Fliehkraftflügel und vergammelten Federn, natürlich Austauschen, ist der Neuaufbau schon zu machen.
Federn, Bosch vom HCD, aber welche größe für die U.-Scheiben, Schrauben, Drahtsprengringe, Federringe usw.? Ich möchte einen Ausbau aus meinen Rollern vermeiden. Wer hat hierzu Angaben und kann mir weiter helfen.
Hans-Leo Bellenberg
Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 937
Registriert: 14.12.2005, 19:40

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von Werner »

Ich verstehe deine Frage nicht ganz. Die Teile sind doch in der Ersatzteilliste aufgeführt. Was nicht lieferbar ist, also nicht mit Preis in der Liste aufgeführt, musst du dir dann irgendwo anders besorgen. Wenn du die Teile meinst, da richte dich doch nach den Maßen der Welle was die Stahl Ausgleichscheiben und den Drahtsprengring angeht. Die Schrauben, da meinst du wahrscheinlich die Schrauben die den Fliehkraftregler auf dem Rotor befestigen, das sind M4 Schlitzschrauben. Die Länge kenne ich nicht, aber das werden maximal 8-10 mm sein. Ich hab noch was an Fliehkraftreglern rumliegen. Wenn du genaue Maße der Ausgleichscheiben möchtest messe ich mal nach
Benutzeravatar
Genua09
Beiträge: 26
Registriert: 05.07.2018, 19:19
Wohnort: 👍 Ost Westfalen Lippe 😊

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von Genua09 »

Hallo Werner,
nun meine gezielte Frage zu dem Fliehkraftregler:
Teil 23 was ist eine ISOLIERSCHEIBE WNS11Z8X
Teil 24 was ist eine Sicherungsscheibe NMS 662/1x
und so weiter mit Teil Nr. 26, 27 ,27 a, meine frage hätte ich nicht gestellt, wenn diese Artikel im Shop als lieferbar klariert wären!
Eine Anwahl der Teilenummern 21, 23 bis 27 a zur Bestellung ist im SHOP HCD nicht möglich.
Aber vielleicht kannst Du mir verraten was sich hinter den Teilen verbirgt. Oder sind es übernommene Bosch Typenbezeichnungen? Auch dann habe ich Klärungsbedarf.

Also lasse ich meine Fragestellungen im Netz HC bestehen.

Mit freundlichem Heinkelgruß aus dem Teutoburger Wald...
Hans-Leo Bellenberg
Benutzeravatar
Genua09
Beiträge: 26
Registriert: 05.07.2018, 19:19
Wohnort: 👍 Ost Westfalen Lippe 😊

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von Genua09 »

Hallo Werner,
nochmal zu den Fliehkraftregler:
wenn ich den Artikel ISOLIERSCHEIBE WNS11Z8X bei GOOGLE eingebe lande ich über eine vielzahl von Seiten über ISOLIERGLS. So auch bei den anderen Artikeln.
Hans-Leo Bellenberg
GvO
Beiträge: 122
Registriert: 16.01.2020, 07:44

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von GvO »

Hallo,
ich habe mal versucht für den Bosch und SIBA Regler die Teile aufzuschreiben.
Ein paar Scheiben gibt es aus dem Shop, deshalb habe ich hier noch keinen Ersatz gesucht.
Die Teile die eine DIN haben, sind die Teile die ich aus anderer Quelle bestelle.

Beim SIBA Regler sind im Shop (29) zwei gleiche Scheiben verbaut. Bei den beiden die ich bisher in der Hand hatte, war oben eine andere Scheibe verbaut.

Bitte beachten, das manchmal mehrere Scheiben an einer Stelle verbaut sind, um das Spiel einzustellen.
Wenn du wirklich wissen willst ob Sie funktionieren, kann man Sie nur auf den Prüfdstand laufen lassen.
Den habe ich mir gebaut, nachdem ich mehrmals einen vermeindlich gut aussehenden Versteller wieder ausbauen musste.
Fliehkraftregler.png
Benutzeravatar
Genua09
Beiträge: 26
Registriert: 05.07.2018, 19:19
Wohnort: 👍 Ost Westfalen Lippe 😊

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von Genua09 »

Hallo GvO,
genau das ist es was ich suchte, ein Detailbild mit qualifizierten Angaben, um die vom HCD SHOP nicht lieferbaren Teile durch DIN Bauteile zu ersetzen. Jetzt kann ich mit Sicherheit an die Überholung der Fliehkraftregler gehen. Dein Bild werde ich meiner DOKU zuordnen. Vielen Dank GVO!
Mit freundl. Heinkelgruß aus dem Teutoburger Wald
Hans-Leo Bellenberg
Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 937
Registriert: 14.12.2005, 19:40

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von Werner »

Damit wäre ja das meiste geklärt. Zu der Isolierscheibe Nr. 23, das könnte so ein dünnes Bakelit Scheibchen sein. Ist zwar zur Isolation nicht nötig und wurde wahrscheinlich zur Verminderung von Reibung verwandt, kann aber auch durch eine entsprechende Stahl Passscheibe ersetzt werden. Am Ende ist wichtig dass nur wenig Spiel ist und alles sich gut bewegt.
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 3085
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus Hans-Leo,

achte auch darauf, dass die kreisförmigen Mitnehmer an den Fliehgewichten
noch nicht abgenutzt sind :shock:
Fliehgewicht BOSCH.JPG
Auch musste ich feststellen, dass die neuen Federn ein paar 10tel mm zu lang sind.
Diese beiden Missstände verursachen, dass der Zündzeitpunkt bei Leerlauf-Drehzahl leicht
vor und zurück "springt" :? (mit Stroboskoplampe zu erkennen)

Wenn man den U-Nocken in Ausgangsstellung minimal vor und zurück dreht, sollte hier über die Federn
kein Spiel spürbar sein :wink:
Etwaiges Spiel entferne ich, wenn ich die eingehängten Haken der Feder mit einer Spitzzange noch
etwas schliesse :wink:

Nachtrag:
Werner hat mich auf die Idee gebracht, die Nr. 23 mal genauer zu untersuchen.
Habe an zwei Grundplatten diese Scheiben noch gefunden und es handelt sich um harte, NICHTmagnetische Scheiben,
Material rotbraun wie Fiber-Dichtscheiben, mit den Maßen 4,5 x 8,6 x 0,5 mm
Fliehkr.23 Fiberscheibe .JPG
Fliehkraft Shop.png
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Benutzeravatar
Genua09
Beiträge: 26
Registriert: 05.07.2018, 19:19
Wohnort: 👍 Ost Westfalen Lippe 😊

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von Genua09 »

Hallo Bernd,
wenn ich mich erinnere sind diese Ringe 4,5 *8,60 *0,5 mm bei der Überholung von einem Fliehkraftregler vor Jahren schon mal untergekommen. Nach der Reinigung und vorsichtigem Schleifen habe ich diese wieder eingebaut. Werde mich jetzt für die aufzuarbeitenden FR um diese Ringe im www. bemühen. Schade das Diese Teile (23,26,27,27a) nicht über den HCD zu beziehen sind. (Als Rep.-Satz)Auf jeden Fall erst einmal herzlichen Dank, pass auf Dich auf, alle Heinkel Schrauber brauchen Dich!
MfG aus dem Teutoburger Wald
Hans-Leo Bellenberg
GvO
Beiträge: 122
Registriert: 16.01.2020, 07:44

Re: Fliehkraftregler

Beitrag von GvO »

Ich werde mal einen Versuch mit iglidur G Anlaufscheiben machen.
Bei Scheiben aus Metall besteht die Gefahr das es festgammelt. Würde rückwirkend erklären warum ich ab und an mal einen Versteller hatte, der nach dem Einbau plötzlich "fest" war. Vielleicht hat hier jemand über die Jahrzehnte die auf den ersten Blick "verrosteten" Scheiben gegen neue aus Metall getauscht.
Edelstahl rostet nicht, hat aber nicht die besten Eigenschaften, wenn es ums Geleiten geht.
Antworten