Neuvorstellung eines Heinkel Jünglings aus Unterfranken

Antworten
heinkeltouri2000
Beiträge: 10
Registriert: 29.03.2023, 20:08

Neuvorstellung eines Heinkel Jünglings aus Unterfranken

Beitrag von heinkeltouri2000 »

Servus miteinander,
bin der Nico 22 Jahre alt aus Unterfranken.

War letzte Woche auf dem Heinkel Stand an der Technorama in Kassel, tolle Gespräche gehabt und so ist aus den anfänglichen Symphatien für den Heinkel Roller eine handfeste haben wollen Liebe geworden.
Ich bin speziell auf der Suche nach einem 103 A0
wer einen verkaufen möchte gerne mir schreiben.
Finde es wichtig das die Marke auch durch uns jüngere getragen und nach außen hin repräsentiert wird.

Mit freundlichen Grüßen
Nico
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 3101
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Neuvorstellung eines Heinkel Jünglings aus Unterfranken

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus Nico,

herzlich willkommen in der Heinkel-Gemeinschaft und hier im Forum :D
Finde es wichtig das die Marke auch durch uns jüngere getragen und nach außen hin repräsentiert wird.
Leider scheitert das oft an der nötigen Fahrerlaubnis. Aber vielleicht raffen sich die zuständigen Politiker doch mal auf,
diese Krafträder nach Leistung einzustufen, dann wären sie unter 11 KW (15 PS) bei den Leichtkrafträdern mit dabei :wink:
Die Erweiterung der Fahrerlaubnis B zum B196 ist ja unter bestimmten Voraussetzungen und mit Kosten von 500,- bis 900,- €
ohne Prüfung möglich, wenn diese unsinnige Hubraumbegrenzung von 125 ccm nicht noch existieren würde :mrgreen:
https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... utofahrer/

Der A-0 aus der 103er Serie ist das 1. Modell mit 10 Zoll-Reifen und 4-Gang Getriebe aber noch mit dem historischen Rohrlenker.
Ich hoffe Du weisst, dass hier der Einzylinder-Viertaktmotor noch fest am Rahmen verschraubt ist und somit auch seine Schwingungen
recht stark auf die Karosserie überträgt :? Der Nachfolger 103 A-1 bekam dann die "elastische Motoraufhängung".
Ich fahre seit 20 Jahren selbst einen `A-0, habe aber im Zuge einer Motor-Optimierung die Kurbelwelle nachgewuchtet und die Trittplatte
mit einer schwarzen, 8 mm dicken Schaumgummimatte abgedeckt.
Perle unter Brüdern.JPG
Vielleicht meldest Du Dich mal bei den "Spessarträubern". Axel kann Dir bei vielen Heinkel-Fragen sicher weiterhelfen :wink:
https://heinkel-club.de/club/regional-clubs
Auch ich halte in Oberfranken in nächster Zeit nach einem `A-0 die Augen offen.

Viel Erfolg bei der Suche und dann viel Freude mit dem "neuen" alten Terroristen :D

P.S.: Würdest Du uns den näheren Bereich verraten, in dem Du wohnst ?
Und nochwas: Wir sprechen uns als "heinkel-infizierte" alle mit "Du" an !
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
heinkeltouri2000
Beiträge: 10
Registriert: 29.03.2023, 20:08

Re: Neuvorstellung eines Heinkel Jünglings aus Unterfranken

Beitrag von heinkeltouri2000 »

Hi Bernd,
am Führerschein mangelt es nicht hab den A2 bis 48 PS.
Ich finde den A3 0 am schönsten wegen dem schmalen Heck er hat eben schon 4 Gang und die Instrumente sind schöner. Bei den Spessarträubern muss ich mal vorbei schauen.
Kommen tue ich aus 97645 Ostheim da kommt auch die Bionade her falls dir das was sagt.
Gruß Nico
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 3101
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Neuvorstellung eines Heinkel Jünglings aus Unterfranken

Beitrag von heinkel-bernd »

Kommen tue ich aus 97645 Ostheim
Oh..., das liegt ja im nördlichsten Zipfel von Unterfranken :o
Zu den Spessarträubern nach Markheidenfeld sind es für Dich ja doch ca. 120 km :?
Gar nicht gewusst, dass Unterfranken überhaupt so gross ist :lol:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 3101
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Neuvorstellung eines Heinkel Jünglings aus Unterfranken

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus Nico,
Ich bin speziell auf der Suche nach einem 103 A0
wer einen verkaufen möchte gerne mir schreiben.
.
Du hast `ne P.N.
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
eggie
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2023, 20:14

Re: Neuvorstellung eines Heinkel Jünglings aus Unterfranken

Beitrag von eggie »

Bernd hat da was angesprochen : 125ccm
Viele der nach 1960 Geborenen und vor 1982 abgelegten Führerscheinprüfung darf bis 125ccm fahren. Was wär wenn ....wir den 175 Heinkel auf 125 ccm "ablasten" ?
Ginge das?
Ich habs versucht...Beilagscheibe mit 62 mm Durchmesser auf den Kolben gelegt ...die Dicke der Scheibe bestimmt die Hubraumreduzierung.... damit der OT ( obere Todpunkt) Platz hat hab ich einfach die vier Zylinderkopfschrauben gelöst...jetzt ist genug Platz für den OT und der sogenannte "Schädliche Raum" zwischen Kolbenoberfäche und Zylinderkopf ist auf Null minimiert...dadurch ist der Leistungsverlust durch Hubraumverlust fast ausgeglichen 😊...soweit -so gut...angesprungen ist er noch nicht ...hab wohl nur den Benzinhahn nicht richtig aufgedreht...mach ich irgendwann nächste Woche und berichte weiter😊 ..mal Leute in den Mai schicken macht auch Spaß 😉
9,2 PS reichen doch zum geistigen Abheben :D
Antworten